YesterPlay: Special Criminal Investigation (Arcade, Taito, 1989)

Veröffentlicht von

Auch wenn der Titel zuerst an ein Spiel mit detektivischem Hintergrund denken lässt, so handelt es sich bei „Special Criminal Investigation“ (ab jetzt kurz „S.C.I.“), wie man schnell erkennen kann, ganz offensichtlich um einen Nachfolger des allseits beliebten „Chase H.Q.“ aus gleichem Hause.

Das schon im Vorgänger extrem kurzweilige Gameplay wurde um die Möglichkeit, gegnerische Vehikel mit Waffengewalt aus dem Verkehr zu ziehen, erweitert. Derer gibt es nun auch mehrere pro Strecke, ein Zielfahrzeug und mehrere Begleitfahrzeuge, die vorher aus dem Weg geräumt werden müssen um sich an die Stoßstange des eigentlich gesuchten automobilen Schurken hängen zu können. Erschwert wird dies teilweise zusätzlich von dynamisch auftauchende Hindernissen auf der Strecke, auf einigen Pistenabschnitten kann man auch komplett von der Strecke stürzen. Der Porsche aus dem ersten Teil wurde durch einen Nissan ersetzt, in dem die beiden Protagonisten des ersten Teils die Sitzplätze tauschen. Oh, und Nancy heißt jetzt Karen.

Es hat sich also einiges im Verfolgungsjagd-Hauptquartier getan, das Ergebnis ist ein noch frenetischeres Spiel als es der Vorgänger schon war, unter der wüsten Action auf der Strecke muss hin und wieder aber die Übersicht etwas leiden. Nichtsdestotrotz ist das Spiel mindestens genau so kurzweilig wie sein Vorgänger und macht mindestens so viel Spaß!

Wie bereits sein Vorgänger wurde „S.C.I.“ auf diverse Heimcomputer und -Konsolen portiert, teilweise sogar mit dem Namenszusatz „Chase H.Q. 2“. Eine Veröffentlichung der Spielhallenversion z.B. auf irgendeiner Compilation für Konsolen oder PC gab es diesmal aber meines Wissens bis heute nicht.

Kommentar verfassen