DOSBox ECE: Geänderte Dateinamen und kein Linux mehr

Veröffentlicht von

Nachdem ich von einem aufmerksamen Menschen darauf hingewiesen wurde, dass meine Dateiversionierung für DOSBox ECE nicht ganz richtig sei, habe ich nach kurzem Mail-Austausch mit ihm die Dateinamen für meine Builds angepasst.

Das Kürzel „SVN“ ist ganz raus geflogen, weil es eigentlich redundant ist. Anstatt jeweils der aktuellen Versionsnummer für das ganze Projekt bekommen unterschiedliche Builds nun jeweils die Versionsnummer, in der es tatsächlich zum letzten Mal Änderungen am jeweiligen Quellcode gab. Das bedeutet, dass der Build des „normalen“ DOSBox und DOSBox ECE nun wieder die Version r4029 hat, weil es dort zum letzten Mal Änderungen darin gegeben hat (kann man z.B. hier nachschauen).

Alle späteren Änderungen fanden nur im davon „abgezweigten“ Bereich (engl. „branch“) statt, in dem der Soundcore vom MAME implementiert wurde. Dieser Bereich hat deshalb eine neuere Versionsnummer als der Quellcode im Stamm (engl. „trunk“). Diese Builds landen künftig im Unterordner „EXPERIMENTAL!!!“

Diesem System folge ich ab heute auch bei meinen Builds. Das bedeutet, dass Ihr Euch zukünftig beim Download der Builds bitte nicht ausschließlich an der Versionsnummer orientiert sondern auch am Ordner in dem er liegt und am Dateinamen, an dem man weiterhin erkennen wird ob der Build experimentell ist oder nicht.

Wichtig ist also: Die höchste Versionsnummer ist nicht automatisch der „sicherste“ Build, sondern kann, wie aktuell im Falle des Builds mit dem MAME Soundcore, experimentell und instabil sein!

Ich habe auch beschlossen, zukünftig keine Linuxversion mehr zu erstellen. Bis heute habe ich nicht herausgefunden, wie ich einen statischen Build erstellen kann, man muss also alle Abhängigkeiten manuell nachinstallieren. Und offenbar nutzt den eh so gut wie niemand. Deswegen gibt es jetzt im Archivordner einen neuen Unterordner, in dem die ganzen Linuxbuilds noch liegen. Neue werden aber wohl keine mehr dazu kommen. Außer die Nachfrage war insgeheim doch höher als sie schien, wenn ja, lasst es mich wissen!

Kommentar verfassen