Wir installieren ein Ultrabook, oder „Wer gackert…

Veröffentlicht von

… muss auch Eier legen!“ Oder so ähnlich. Jedenfalls sind aktuell ja Ultrabooks der letzte Schrei, zumindest im beruflichen Umfeld (für den Privatbereich sind sie vielen wohl deutlich zu teuer).Fast so kompakt und ausdauernd wie ein Netbook, dabei aber leistungsstark wie ein ausgewachsenes Notebook. Möglich wird das durch Verwendung von modernsten und äusserst kompakten Komponenten, zum anderen durch das simple weglassen von Dingen, die etwas mehr Platz brauchen, wie z.B. ein VGA- oder DVI-Ausgang, LAN-Anschlüssen und allen voran dem optischen Laufwerk (DVD oder Bluray).

Lustig allerdings, wenn man dann ein Paket bekommt das nicht nur ein Ultrabook, einen USB-Port Replicator, eine Bluetooth-Tastatur und eine Bluetooth-Maus enthält, sondern auch insgesamt 6 CDs / DVDs. Wir erinnern uns: Kein Laufwerk!

Liebe Hersteller und Vertriebler: Bitte denkt doch mal ein bisschen weiter und liefert Eure Software für solche Geräteklassen zukünftig auf USB-Stick oder SD-Karte mit. Nicht jeder hat immer das Equipment parat um diese Hürde ad hoc zu umgehen und es ist unnötig ärgerlich, wenn man sich zusätzlich erst noch ein externes Laufwerk besorgen muss.

2 Kommentare

Kommentar verfassen