YesterPlay: Bobby geht nach Hause (A2600, Bit Corp, 1983)

Veröffentlicht von

Ein Spiel mit einem deutschen Titel? Heute so gut wie undenkbar, auf dem Atari 2600 vor über 30 Jahren noch Gang und Gäbe. Im Original hieß das Spiel hier noch „Jumping Jack“, das Versandhaus Quelle, das damals exklusiv den Vertrieb in Deutschland übernahm, veröffentlichte das Spiel bei uns als „Bobby geht nach Hause“ oder „Bobby geht heim“, der Name variierte immer wieder einmal.

So herzerwärmend unschuldig wie der Titel klingt, so spielt sich „Bobby geht nach Hause“ auch: Hier muss keine Welt gegen Aliens verteidigt, keine Prinzessin aus den Klauen eines Gorilla gerettet, keine Geiseln befreit oder Kämpfe gewonnen werden. Nein, Bobby will einfach nur nach Hause! Und es ist Eure Aufgabe, ihn dort hin zu bringen. Dazu müsst ihr Bobby geschickt durch sich immer wieder wiederholende aber farblich variierende Level manövrieren und über allerlei Hindernisse wie Löcher, Hühner, Vögel, Fledermäuse oder überschwemmte Brücken springen lassen. Das Spiel ist also ein früher Vertreter der Plattform- oder Jump ’n‘ Run-Spiele.

Und ein ganz guter dazu, Sound und Grafik sind für das Atari 2600 voll in Ordnung, besonders gelungen ist die extrem präzise Steuerung, die das Spielen zu einem echten Vergnügen macht. Vermutlich deshalb ist es mir bis heute in sehr guter Erinnerung geblieben, obwohl ich es seinerzeit nur wenig auf dem Atari 2600 eines Freundes spielen konnte.

Das Spiel erschien übrigens noch unter diversen anderen Namen, wobei auch das Geschlecht des Protagonisten (Oder der Protagonistin?) öfter wechselte.

2 Kommentare

  1. Jawoll! Das ist er wieder. Der Bobby 🙂

    Mir liegen selbst mindestens drei Variationen des Moduls im Rahmen meiner Atari VCS Cartridge-Sammlung vor. Alle haben ein abweichendes Artwork. Wie sehr sich auch der Code unterscheidet, müsste ich einmal prüfen. In jedem Fall ist Bobby interessant. Gehören die „deutschen“ VCS-Titel doch zu einer bemerkenswerten Serie von Spielen. Mit ein wenig Glück, kann man bald mehr darüber in einem Artikel bei VSG lesen… 😉

    Danke für Deine Erinnerung an dieses kleine Juwel.

Kommentar verfassen