YesterPlay: David Robinson’s Supreme Court (Mega Drive, ACME Interactive, 1992)

Veröffentlicht von

Heute kann ich mit den meisten Sportspielen nicht mehr viel anfangen, aber früher spielte ich zwischendurch ganz gerne mal eines. „Fifa 98“ war z.B. bei früheren LAN-Parties immer spaßig, „Virtua Tennis“ auf der Dreamcast wanderte auch ab und an mal ins Laufwerk, hin und wieder überkam es mich sogar „World Cup Italia ’90“ auf dem Mega Drive zu spielen. Aber insgesamt flimmerten klassische Sportspiele generell selten auf meinen Bildschirmen, wenn dann waren es eher Extremsport-Spiele wie „Tony Hawks Pro Skater“ oder „Dave Mirra’s Freestyle BMX“.

Eines der wenigen, die es mal taten, ist das exklusiv auf dem Mega Drive erschienene „David Robinson’s Supreme Court“, ein Basketballspiel zwar ohne NBA-Lizenz, aber dafür mit Unterstützung von David Robinson, einem NBA-Spieler.

Das Spiel war nach „World Cup Italia ’90“ mein zweites Sportspiel auf dem Mega Drive, war aber nur eine Ausleihe aus der kleinen Videothek im Ort. Ich würde das Spiel als „sehr solide“ bis „gut“ zusammenfassen, was mir merkwürdigerweise aber immer besonders in Erinnerung blieb, war das Quietschgeräusch der Schuhe, was ich damals für extrem detailverliebt hielt. Keine Ahnung warum sich genau dieses Geräusch bei mir so eingeprägt hat, es bescherte dem Spiel jedenfalls einen Dauerplatz in der überschaubaren Liste der Sportspiele, an die ich mich (gerne) erinnere. Und Euch damit diesen Beitrag und dieses Video. 😉

Kommentar verfassen