YesterPlay: ESWAT – City Under Siege (Mega Drive, Sega, 1990)

Veröffentlicht von
Cover der PAL-Version von „ESWAT – City Under Siege“

Ein Spiel, dem ich bis heute eher wenig Beachtung schenkte, ohne einen konkreten Grund dafür nennen zu können, ist „(Cyber Police) ESWAT – City Under Siege“. Vermutlich liegt es daran, dass die Spielhallenversion keinen so bleibenden Eindruck bei mir hinterließ und ich die Mega-Drive-Version nie besaß, als ich noch einen Mega Drive hatte. Und das obwohl deren europäisches Cover damals echt saucool aussah und das Spiel ganz offensichtlich von den „Robocop“-Filmen und -Spielen, die ich eigentlich sehr mag, inspiriert war.

Jedenfalls: Nachdem Leo von RetroPixels neulich der (eher miesen) Amiga-Version einen Beitrag samt spaßiger Einleitung in Gedichtform widmete, wurde auch mein Interesse an diesem Spiel geweckt und so schmiss ich die „Sega Mega Drive & Genesis Classics Collection“ auf dem PC an und spielte es endlich auch einmal.

Der erste Level in „ESWAT – City Under Siege“ für den Mega Drive: Unterwegs als einfacher Streifenpolizist

„ESWAT“ folgt prinzipiell dem klassischen Spielprinzip von „Shinobi„, anfänglich ist man noch als einfacher Streifenpolizist unterwegs und läuft, springt und schießt auf alles, was sich bewegt. Ab Level 3 wird man aber in den titelgebenden Super-Duper-Kampfanzug gesteckt und darf fortan darin die richtig bösen Buben dingfest machen. Dieser bietet nicht nur besseren Schutz und mehr Feuerkraft, sondern auch ein Jetpack und die Möglichkeit, aus vier unterschiedlichen Waffen auswählen, sofern man diese eingesammelt hat.

Der dritte Level in „ESWAT – City Under Siege“ für den Mega Drive: Nun als Robocop-Verschnitt mit mächtig Wumms und Jetpack zu Gange

Im Gegensatz zur Amiga-Version ist die Mega-Drive-Fassung (mit dem Namenszusatz „City Under Siege“) kein direkter Port der Spielhallenversion, sondern enthält neben einigen Änderungen am Gameplay (die 4 Waffen des Kampfanzuges, das Jetpack, mehr Platforming, etc.) auch völlig andere Level und Gegner. Warum SEGA das Spiel nicht 1:1 umsetzte, kann ich nicht sagen, es profitierte davon aber auf jeden Fall! Es ist definitiv besser als die Fassung für Commodores Amiga, ich finde es sogar deutlich besser als das eher dröge Arcade-Original. Aber das mag Geschmackssache sein.

Das Spiel wurde seinerzeit für diverse Systeme umgesetzt, neben dem Amiga und dem Mega Drive wurden auch der Commodore C64, der Atari ST, der Amstrad CPC, Sinclairs Spectrum ZX sowie SEGAs Master System mit Adaptionen des Spiels bedacht. Heute ist „ESWAT – City Under Siege“ noch gebraucht in der „Sega Mega Drive Ultimate Collection“ für Xbox 360 und Playstation 3, sowie als Download auf der Virtual Console der Wii und auf Steam für den PC erhältlich.

P.S.: Der „Sega Game Room“, am Anfang des Videos zu sehen, ist meiner Meinung nach das schönste Interface, das je ein Emulator bisher bot! Schade dass SEGA offenbar aufgehört hat, die Collection um weitere Spiele oder gar neue Systeme zu erweitern.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen