YesterPlay: Martini Racing (MS-DOS, Graffiti, 1995)

Veröffentlicht von

Dieses Spiel wurde 1995 auf einer Multimedia-CD mit Videos, Info und Bildern des „Martini Racing“ Rennstalls zu dessen 25-jährigen Jubiläum veröffentlicht.

Es handelt sich dabei eigentlich um eine abgespeckte Version des Spiels „Bleifuss“ („Screamer“ im Rest der Welt) mit nur 3 der ursprünglich 6 Strecken, mit teilweise geänderten Reklametafeln. Alle Autos aus „Bleifuss“ wurden gestrichen und durch den damals aktuellen DTM-Alfa ersetzt, den es (zuerst) nur in der Ausführung mit jeweils manueller und automatischer Schaltung gibt. Bis auf einen neuen Titel als Hintergrundmusik im Hauptmenü sind alle Musikstücke des Originalspiels ersatzlos der Schere zum Opfer gefallen, das gleiche gilt für den SVGA-Modus des originalen „Bleifuss„.

Eine etwas kuriose Besonderheit ist, dass das Spiel, obwohl es ein DOS-Spiel ist, nur über den interaktiven Multimediateil, der den Löwenanteil der CD ausmacht, installiert werden kann. Und der benötigt zwingend Windows und ein installiertes Quicktime. 🙂

Trotz aller Einschränkungen macht das Spiel aber viel Spaß, es hat, von der Musik abgesehen, alles was schon das Originalspiel zu einem echten Hit macht! Der Alfa ist ein echtes Biest auf der Strecke, entsprechend schnell und einfach ist man durch die 4 Ligen á 3 Rennen gebrettert und hat den roten „Alfa Super“ freigeschaltet, das Pendant zur „Bullet“ aus „Bleifuss„. Den gibt es nur mit Automatikgetriebe, seine Höchstgeschwindigkeit ist auch nur 17km/h höher als beim Standardmodell, aber dafür lässt er das Feld schon am Start stehen. 🙂 Zusammen mit dem Super-Alfa werden auch die 3 Strecken im Rückwärtsmodus freigeschaltet, was dann insgesamt passable 6 Strecken ergibt.

Damit ihr jetzt nicht alle 3 Strecken in allen 4 Ligen anschauen müsst, habe ich das Video so zurecht geschnitten, dass pro Liga nur eine jeweils andere Strecke gezeigt wird, mit Ausnahme vom zweiten Mal Lindburg in der Super-Liga. Wie gesagt, nur 3 Strecken, aber 4 Ligen. Im Anschluss habe ich noch eine schnelle Runde in Grubdnil 😉 mit dem Super-Alfa hingelegt (Übrigens Premiere, ich bin bisher keine der Rückwärtsstrecken in irgendeinem „Bleifuss“ gefahren).

2 Kommentare

Kommentar verfassen