YesterPlay: Pole Position (Vectrex, General Consumer Electric, 1983)

Veröffentlicht von

Namco hat mit „Pole Position“ 1982 in den Spielhallen den Grundstein für alle späteren 3D-Arcade-Rennspiele gelegt, viele weltberühmte Titel und Serien bauen spielerisch auf dem Rennspiel-Klassiker auf, in dem man erstmals ein räumlich dargestelltes Fahrzeug auf einer perspektivisch dargestellten Strecke steuern durfte.

Der große Erfolg des Spiels sorgte natürlich für Portierungen auf alle damals üblichen Heimsysteme, vom ZX Spectrum über den C64, sämtliche Atari-Heimkonsolen bis hin zum MS-DOS-PC. Eine Variante die mir dabei immer besonders gut gefallen hat, die ich aber mangels Konsole nie selbst spielen konnte, war die für das Vectrex von General Consumer Electric, auf der alle Spiele in Vektorgrafik dargestellt wurden, nicht wie auf allen anderen Systemen mit Rastergrafik. Ich fand, diese Grafik hatte immer diesen Hauch von „Tron“ und „Cyberspace“, entsprechend fasziniert war ich damals davon.

Da seit dem Ende der 90er alle Spiele offiziell frei kopiert werden dürfen und da es inzwischen einen ganz guten Emulator für den PC gibt (ParaJVE), kam ich nun endlich in den Genuss, auch dieses Spiel zu spielen. Und es spielt sich wirklich klasse, es fehlt natürlich etwas an Farbe, auch die Sprachausgabe der Spielhallenversion hat es nicht auf das Vectrex geschafft, dafür zoomen gegnerische Autos und Streckendekoration auf keinem anderen Heimsystem sonst so schnell und geschmeidig am eigenen Rennwagen vorbei wie hier.

Die Spielhallenversion wird vermutlich immer mein Favorit bleiben, aber die Version hier kommt direkt dahinter.

Den Emulator ParaJVE inklusive aller offiziell veröffentlichten Spiele und einigen Homebrew-Titeln bekommt ihr direkt beim Entwickler: http://www.vectrex.fr/ParaJVE/
Es gibt eine Version für Windows, eine für MacOS X und eine für Linux.

Aufgenommen habe ich dieses YesterPlay wieder mit PlayClaw 5.

Kommentar verfassen