YesterPlay: Pray For Death (MS-DOS, Light Shock Software, 1996)

Veröffentlicht von

In den 1990ern waren die Videospielkonsolen mit Prügelspielen in Hülle und Fülle gesegnet, „Street Fighter 2“ und „Mortal Kombat“ initiierten eine wahre Flut an Spielen, die sich oft eines der beiden in irgend einer Form zum Vorbild nahmen.

Der PC geriet dabei schnell ins Hintertreffen, zwar wurden die beiden Platzhirsche auch dafür umgesetzt, darüber hinaus blieb die Auswahl aber eher spärlich. Umso erfreuter nahm man damals also Spiele wie dieses hier an, dass sich allerdings nicht an den beliebten Vorbildern von Capcom oder Midway, sondern ganz offensichtlich an „Killer Instinct“ von Rare (Arcade, N64 und SNES) orientierte.

Dessen Klasse erreicht „Pray For Death“ zwar in keinem Bereich, es ist aber ein solides, PC-exklusives Prügelspiel, mit einer interessante Auswahl an Kämpfern, vielfältigen Special Moves und viel Liebe zum Detail.

„Pray For Death“ ist heute noch/wieder für ein paar Euro bei GOG erhältlich.

2 Kommentare

  1. Auch wenn die Grafik eher suboptimal gealtert ist, sieht Pray for death witzig auf. Besonders die Fatalatiies… Finishing Moves a la der hier gezeigte Killerbusen, die Toilette hinuntergespült werden oder ein Mighty Foot, der Duke Nukem Konkurrenz macht – das kann nicht so schnell getoppt werden.

    1. Den „Killerbusen“ haben sie ganz dreist aus dem Vorbild „Killer Instinct“ geklaut, das war dort Orchids Fatality:
      Orchids Fatality aus

      „Pray For Death“ wirkt generell etwas ungeschliffen, hat aber Qualitäten, für ein DOS-Spiel war/ist es echt nicht übel.

Kommentar verfassen