YesterPlay: Wacky Wheels (MS-DOS, Beavis Soft, 1994)

Veröffentlicht von

1992/1993 war die Videospielwelt im „Mario-Kart“-Fieber: Der auf Nintendos Super NES erschienene Funracer schlug ein wie eine Bombe und wusste Mario-Fans und sonstige Videospieler gleichermaßen durch die schöne Comicgrafik mit MODE7-Effekten, die fantastische Spielbarkeit und das spaßige Gameplay zu begeistern.

Davon inspiriert setzten sich 2 Entwickler bei Beavis Soft auf den Hosenboden und machten sich daran, genau diese Mischung auch PC-Spielern zugänglich zu machen, was sie 1994 dann in Form von „Wacky Wheels“ auch taten. Dabei kopierten sie das Vorbild so gut, dass es eigentlich ein Wunder ist, dass Nintendo diesmal keine Post vom Anwalt hat schicken lassen.

Aber obwohl Nintendo dem dreisten Klon erstaunlich wenig Beachtung schenkte, wurde „Wacky Wheels“ beinahe noch kurz vor Release ausgebootet: Einer der Entwickler reichte nämlich bei dem Publisher, für den sie bereits seit längerem arbeiteten, eine Demo des Spiels ein. Der Publisher gab aber kein verbindliches Angebot für das Spiel ab, weshalb es nach ein wenig juristischer Rangelei dann schlussendlich von Apogee veröffentlicht wurde. Aber kurz vor dem Release – Bam! – kam aus heiterem Himmel vom früheren Publisher ein recht ähnliches Spiel mit der offensichtlich gleichen Engine auf den Markt: „Skunny Kart„. Wie das sein konnte? Die Entwickler hatten in blindem Vertrauen den kompletten Quellcode des Spiels mit der Demo bei ihrem früheren Publisher eingereicht. Der Name des Publishers, passenderweise: Copysoft. 🙂

Da deren Spiel aber bei weitem nicht so liebevoll und deswegen einfach nicht so gut war, ist „Wacky Wheels“ verdienterweise das Spiel geworden, das bekannter und beliebter wurde. Es ergänzte die Qualitäten eines „Super Mario Karts“ mit den Netzwerkfähigkeiten eines PCs, bot also neben Splitscreen-Rennen auch Duelle über Modem und serielle Verbindung und war damit voll am Puls der Zeit, weil Online-Spiele über das Modem durch „Doom“ damals ungeheuer populär waren. So wurde „Wacky Wheels“ ein echter Klassiker, der bis heute gerne gespielt wird und inzwischen auch ein Remake / einen Nachfolger in HD bekommen hat.

Hier plaudert übrigens einer der Entwickler ein bisschen aus dem Nähkästchen: http://www.rinkworks.com/apogee/s/2.8.9.shtml

3 Kommentare

  1. Whacky Wheels, wie cool! Tatsächlich war dieser kleine Racer mein erstes „Mario Kart“ 😉 Und ohne Deinen Text hätte ich mich wahrscheinlich lange Zeit nicht mehr daran erinnert. Ich weiß noch genau, wie viel Spaß ich mit dem Spiel hatte! Auf dem PC wurde es schnell zu einem Lieblingstitel, den wir immer wieder spielten. Vielen Dank auch für die Hintergründe in Deinem Beitrag. Ein tolles Blog hast Du und ich hoffe hier immer wieder mal die ein oder andere Erinnerung aufgefrischt zu bekommen!

Kommentar verfassen