YesterPlay: WWF Royal Rumble (SNES, Sculptured Software, 1993)

Veröffentlicht von
Boxart von “WWF Royal Rumble” auf dem SNES (Quelle: wikipedia.org)

Vielleicht habt ihr ja meinen Beitrag zu “WWF Raw” auf dem Mega Drive schon gelesen, falls nicht, wäre jetzt der perfekte Moment das nachzuholen, denn viel will ich an dieser Stelle hier gar nicht erzählen, weil ich das wesentliche dort bereits erzählt habe.

Nämlich dass ein Freund und ich uns mit diesem Spiel und seinem Nachfolger, eben “WWF Raw”, damals ganze Samstage sprichwörtlich um die Ohren geschlagen haben. Einer von uns packte seine Konsole samt Spiel(en) ein, besuchte den anderen und dann wurde am TV munter aufeinander eingedroschen und nur hin und wieder eine kurze Pause gemacht, um die Konsole und das Spiel zu tauschen und uns mit anderen Wrestlern weiter virtuell zu vermöbeln.

Ein titelgebender Royal Rumble mit maximal 6 Wrestlern gleichzeitig (Quelle: wikipedia.org)

“WWF Royal Rumble” bot nicht ganz so viele Spielmodi und etwas weniger mögliche Aktionen außerhalb des Rings, ansonsten gleichen sich die Spiele aber fast wie die Mitglieder der Road Warriors / Legion Of Doom (Sprich: Sie sind sich sehr ähnlich). Ein besonders praktisches Feature, dass beim Nachfolger leider wieder gestrichen wurde, ist die blinkende Kraftanzeige im Royal Rumble, die andeutet dass der Kontrahent so fertig ist, dass man ihn nun mit dem entsprechenden Wurf aus dem Ring befördern könnte. Warum man die nicht beibehalten ist mir schleierhaft.

Wie alle älteren WWF-Spiele wurde natürlich auch dieses nie wieder neu veröffentlicht, das 2000 erschienene Dreamcast-Spiel mit dem gleichen Titel hat mit diesem hier nichts gemein, außer dass es auf der gleichen Wrestlinggroßveranstaltung basiert.

#YesterPlay: WWF Royal Rumble (SNES, Sculptured Software, 1993)

4 Kommentare

  1. Schande über mich – wie kann es sein, dass ich deinen Betrag über eines meiner Mega Drive Lieblingsspiele nicht kommentiert habe?! Das ist ja gleich die doppelte Dosis Nostalgie: Ein Retro-Spiel und Wrestling !
    Eines der spaßigsten WWF Spiele überhaupt (OK, das und WWF Raw), denn hier ist alles drin. Der KO geschlagene Ringrichter, ein mal den Stuhl (Sitzgelegenheit) ins Gesicht und vor allem: Der Royal Rumble selbst. Sowohl allein, als auch zu Zweit hat Royal Rumble irrsinnig Spaß gemacht.

  2. Oh man, noch jemand der dieses geniale Spiel kennt. 😀 Ich hab das Spiel damals geliebt und liebe es noch heute, da es so herrlich witzig gemacht ist. Ich hab es damals mit meinem Bruder immer gezockt und es war immer ein Krampf ^^. Uns sind immer fast die Finger abgefault, weil wir beide gleichstark und dementsprechend schnell mit dem Controller und den Schultertasten waren ^^ Meistens hab ich dann aber verloren, wenn nur noch wir beide beim Royal Rumble übrig waren. Ich hatte einfach nicht so die Ausdauer wie mein Bruder 😀 Wir hatten auch immer so einen Spaß beim Versuch den Ringrichter umzuhauen. Das hat auch oft geklappt ^^ Ich habe es letztens erst noch mit Matze gespielt und es macht einfach immer noch Spaß 🙂 Vielen Dank für deinen Beitrag!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.